Wettbewerb um innovative Seniorenwohngemeinschaften gestartet

Link 12.02.2009 -  Die Duisburger Bundestagsabgeordnete und bau- und wohnungspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion Petra Weis weist auf den Wettbewerb hin, der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter dem Motto "Wohnen für (Mehr)Generationen - Gemeinschaft stärken, Quartier beleben" zur Errichtung von Seniorenwohngemeinschaften gestartet wurde. Die Gewinner des Wettbewerbs, so Petra Weis, erhalten zusätzlich zu einem zinsgünstigen Darlehen der KfW Förderbank bis zu einer Höhe von 100.000 Euro vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend einen Tilgungszuschuss von bis zu 30.000 Euro.

Linie

Kurzarbeit wird durch Konjunkturpakete deutlich aufgewertet

Link 30.01.2009 -  Die neuesten Arbeitslosenstatistiken zeigen, dass die Auswirkungen der Finanzkrise – wenn bisher auch nur moderat – auch auf den Duisburger Arbeitsmarkt durchschlagen. Die Arbeitslosenquote ist im Januar um 0,7 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen. Insgesamt sind nun 12,7 Prozent der Erwerbsfähigen in Duisburg arbeitslos gemeldet. Das ist immer noch weniger als im Vorjahresmonat, in dem die Quote bei 13,8 Prozent lag.

„Gerade produzierende Betriebe haben aufgrund des Nachfragemangels deutliche Einbußen. Aus diesem Grund ich möchte die Firmen noch einmal auf die verbesserten Möglichkeiten der Kurzarbeit hinweisen“, so die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Weis.

Die Bundesregierung will die Unternehmen in dieser Schwächeperiode unterstützen und hat die Bedingungen für Kurzarbeitergeld im Rahmen der beiden Konjunkturprogramme deutlich verbessert. ...

Linie

Auch finanzschwache Kommunen profitieren

Kabinettsbeschluss zum Konjunkturprogramm weist richtigen Weg für die Kommunen

Link 28.01.2009 -  „Die mit dem gestrigen Kabinettsbeschluss beschlossenen Gesetzesentwürfe zum zweiten Konjunkturpakt entsprechen weitgehend den in den letzten Wochen getroffenen Verabredungen von Frank-Walter Steinmeier und der SPD-Spitze mit den kommunalen Vertretern und sind in dem Konzept von Frank-Walter Steinmeier Wachstums- und Stabilitätspakt für Deutschland enthalten.“

Insbesondere Kommunen profitieren vom Investitionsprogramm. Die Mittel sollen zu mindestens 70 Prozent zur Finanzierung kommunal bezogener Investitionen eingesetzt werden. ...

Linie

Regelungen für haushaltsschwache Kommunen in Sicht

Kommunales Investitionsprogramm auf den Weg gebracht

Link 13.01.2009 -  Zufrieden und optimistisch reagiert die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Weis auf die Einigung des Koalitionssausschusses auf ein zweites Konjunkturprogramm. „Dieses Paket stärkt die Investitionskraft der Kommunen. Es erhöht die Kaufkraft der Menschen in unserer Stadt und in unserer Region und sichert Beschäftigung. Jetzt kommt es darauf an, dass die Mittel schnell für die Kommunen bereitgestellt werden.“ ...

Linie

Wettbewerb um die besten Energieeffizienzhäuser gestartet

Link 07.01.2009 -  Die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Weis weist auf den Bauherrenwettbewerb "Effizienzhaus - Energieeffizienz und gute Architektur" hin, der nun gestartet ist. Der mit 120.000 Euro dotierte bundesweite Wettbewerb des Bundesbauministeriums und der Deutschen Energie-Agentur (dena) prämiert sanierte Häuser und realisierte Neubauten, die hochwertige Architektur und energetische Qualität beispielhaft vereinen...

Linie

Neue Broschüre des Bundesbauministeriums informiert über die Wohngeldreform

Wohngelderhöhung macht bezahlbares Wohnen möglich

Link 02.01.2009 -  Am Jahresanfang ist das neue Wohngeldgesetz in Kraft getreten. Darauf weist jetzt die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Weis hin. „ Mit dem Wohngeld erreichen wir ab sofort deutlich mehr Menschen als bisher. Mit deutlich höherem Wohngeld wird vor allem Rentnerinnen und Rentnern und Familien mit Kindern geholfen, gutes Wohnen auch bezahlbar zu machen“, so die Abgeordnete.

Die Haushalte erhalten durchschnittlich 50 Euro mehr im Monat, der Betrag steigt von durchschnittlich 90 Euro auf zukünftig 140 Euro. Neu ist die Einbeziehung der Heizkosten in das Wohngeld mit pauschal 50 Cent pro Quadratmeter monatlich. Daneben steigen die sog. Tabellenwerte um 8 Prozent. Ein Informationsblatt des Bundesbauministeriums informiert über die Änderungen...

Linie

Petra Weis: Bund und Länder werden im Januar zweites Konjunkturpaket vorlegen

Link 19.12.2008 -  „Ich bin mir nach dem Spitzentreffen in dieser Woche sicher, dass es ein zweites Konjunkturpaket auch unter Beteiligung der Länder geben wird. Dabei wird es primär um Investitionen in Stadtentwicklungs- und Verkehrsprojekte gehen. Ich erhoffe mir eine zielgenaue und bedarfsgerechte Finanzierung von notwendigen Projekten auch und gerade für Duisburg.“ Das erklärte die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Weis nach den Bund-Länder-Verhandlungen über weitere Konjunkturmaßnahmen...

Linie

Investitionspakt, Sicherung des steuerlichen Querverbunds und der städtebaulichen Verträge kommen Duisburg direkt zugute

Bundestag stellt Weichen für Stärkung der Kommunen

Link 12.12.2008 -  Der Bundestag hat auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, die die Finanz- und Investitionskraft der Kommunen stärken sollen. Darauf weist die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Weis hin.

„Notwendige Investitionen müssen sich besonders auf den Mittelstand und das Handwerk konzentrieren. 60 Prozent der öffentlichen Investitionen werden in den Kommunen getätigt. Der Bund hat daher mit der Mittelerhöhung für den Investitionspakt zur energetischen Sanierung der sozialen Infrastruktur auf 300 Millionen Euro ein richtiges Zeichen gesetzt.“ ...

Linie

Petra Weis begrüßt Vereinbarung über den Beginn der Sanierung des Hauptbahnhofs, mahnt aber eine zügige Lösung zum Bahnsteigdach an

Link 11.12.2008 -  Die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Weis begrüßt die für den morgigen Freitag im Beisein von Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee in Düsseldorf vorgesehene Unterzeichnung der Finanzierungsvereinbarung für den ersten Sanierungsabschnitt des Duisburger Hauptbahnhofs, mahnt aber zugleich eine rasche Entscheidung über die Sanierung des maroden Bahnsteigdaches an.

„Ich freue mich, dass die Vereinbarung zur Sanierung der Empfangsstation, des Verbindungstunnels und des Osteingangs nun unterschriftsreif ist und auch Duisburg auf meine Initiative von den Sondermitteln des Bundes im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 profitiert.“ ...

Linie

Investitionsstau im Verkehrsbereich wird aufgelöst

Petra Weis: A 524 kommt

Link 04.12.2008 -  Im Rahmen des vom Bundestag beschlossenen „Investitions- und Innovationsprogramm Verkehr“ sind die Finanzmittel für den Bau der A 524 zwischen Duisburg-Serm und Duisburg-Rahm nun gesichert. „Mit der Planfeststellung rechne ich in absehbarer Zeit, so dass einem baldigen Beginn der Bauarbeiten nichts mehr im Weg steht“, so die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete und Sprecherin ihrer Fraktion für Bau und Stadtentwicklung, Petra Weis. Der vierstreifige Ausbau der B 288 zur A 524 mit einem Autobahnkreuz einschließlich des vierstreifigen Neubaus der B 8 von der Ortsumgehung Düsseldorf-Wittlaer stellt den erforderlichen Netzlückenschluss zwischen Düsseldorf-Kaiserswerth und dem Anschluss an die A 59 im Duisburger Süden dar.
Mit dem Investitions- und Innovationsprogramm werden die Finanzmittel für die Straße in den kommenden zwei Jahren um annähernd eine Milliarde Euro erhöht. Das Programm geht auf eine Initiative der SPD-Bundestagsfraktion zurück...

Linie

Weiter:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14